Aktuelle Termine:
+++ 14. Juli Schützenfest in Lobberich +++ 24. August Bürgerschützenfest in Neuss +++ 25. August Schützenfest in Herongen

Geschichte

2017
Am 21. Mai feierten wir mit allen Straelenern Musikvereinen und dem Tambourcorps Herongen unser 90-jähriges Bestehen auf dem Firmengelände unseres Vereinskameraden Raimund Janssen.
 
2016
Eröffnung des renovierten Vereinsheimes
Am 31. Mai veranstalteten wir einen Tag der offenen Tür zur Eröffnung unseres neu renovierten Vereinsheimes.

Im Frühjahr begannen unsere Musiklehrer Katja und Stephan Gerhards die Ausbildung mit unseren ersten Weiblichen Mitgliedern.
 
2015 Im März begangen wir mit den Renovierungsarbeiten unseres Vereinsheimes.
 
2014 Am 1. und 2. September nahmen wir erstmalig an den Umzügen des Neusser Bürgerschützenfestes teil.
 
2010
Foto der Stabübergabe
Paul Heyer legt nach 36 Jahren sein Amt als 1. Tambourmajor nieder und wird zum Ehrentambourmajor ernannt. Sein Nachfolger ist Matthias Theunissen, der bereits als 2. Tambourmajor seine Erfahrungen sammeln konnte. Neuer 2. Tambourmajor ist Andre Janssen.
 
2008
Foto der Standartenweihe
Anschaffung einer neuen Standarte. Diese wird in der hl. Messe am Kirmessontag, 14. September 2008 feierlich eingeweiht und anschließend im Schützenumzug mitgeführt
 
2007
Foto von allen restlichen Musikern
Wir feiern am 19. August mit allen Straelenern Musikvereinen und dem Tambourkorps Herongen unser 80-jähriges Bestehen
 
2005 Gerd Borghs wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
 
2004
Foto vom Vorstand 2004 - 2008
Gerd Borghs legt nach 30-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender sein Amt nieder. Als sein Nachfolger wird Matthias Drießen einstimmig von der Versammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt.
 
2002
Foto vom TFK beim Musizieren
Am 11. und 12. Mai feiern wir in der Stadthalle Straelen unser 75-jähriges Bestehen. 20 auswärtige und Straelener Vereine beteiligten sich am Festumzug am Samstag durch die Innenstadt Straelens. Die Laudatio hielt Hans Rütten.
 
2000
Foto des CD-Covers
Im Januar wird die 2. Staffel der CD-Titel im Forum des Gymnasiums aufgenommen. Nach Fertigstellung des Cover geht unsere CD im April in den Verkauf.
 
1999 Wir setzen unsere Überlegungen, eine eigene CD zu produzieren, in die Tat um. Die ersten Tonaufnahmen finden im Dezember im Forum des Gymnasiums statt.
 
1993 Im August wird anlässlich der Verabschiedung von Stadtdirektor Wilhelm Weikamp und Bürgermeister Matthias Bocksteger der Große Zapfenstreich aufgeführt.
 
1992 Wiederholung der Konzertreise nach Lloret de Mar. Paul Heyer übernimmt die Spielleitung im Verein.
 
1990 Der 1. Vorsitzende Gerd Borghs ehrt die verdienten Mitglieder Heinz Cox, Jakob Henßen und Ludwig Hout für ihre 40-jährige aktive Mitgliedschaft.
 
1989
Gruppenfoto vor unserem Hotel in Lloret de Mar
Konzertreise mit unseren Angehörigen nach Lloret de Mar an der Costa Brava in Spanien.
 
1987
Cover der LP
Im April Vorstellung der LP im Rahmen eines Frühlingskonzertes in der Stadthalle.

Wir feiern am 30. und 31. Mai das 60-jährige Vereinsjubiläum in der Stadthalle Straelen. Am großen Festumzug am Samstag beteiligten sich 25 auswärtige Tambourkorps.
 
1986 Die Stadtsparkasse Straelen produziert mit allen 7 Straelener Tambourkorps und Musikvereinen eine Langspielplatte. Jeder Verein ist mit zwei Titeln darauf vertreten. Die LP heißt „Musikgrüße aus der Blumenstadt Straelen“.

Am 8. Dezember erfolgt der Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht Geldern. Der Verein nennt sich nun “Trommler- und Fanfarenkorps 1927 Straelen e.V.”
 
1983 Werner Stenmans (Musiklehrer am Collegium Augustianum Gaesdonck) übernimmt unsere Ausbildung. Unter seiner Leitung wurde das Spiel nach Noten eingeführt.
 
1980 Wir nehmen zum zweiten Mal am Mirabellenfest in der französischen Partnerstadt Bayon teil.
 
1978 In diesem Jahr wird gleich zweimal der „Große Zapfenstreich“ öffentlich aufgeführt. Zunächst am 1. Juli bei den Jubiläumsfeierlichkeiten des Musikvereins Auwel-Holt und am 20. August bei der 550-Jahrfeier der Stadt Straelen.
 
1977
Foto des Vorstands beim 50-jährigen bestehen
Wir feiern vom 21. bis 23. Mai während der Frühjahrskirmes 50-jähriges Vereinsjubiläum im großen Festzelt an der Roos (Josefstraße). Die Laudatio wird von Johannes Terkatz gehalten. Bürgermeister Bocksteger überbrachte die Glückwunsche der Stadt Straelen. Der 1. Festumzug fand am Samstag mit 11 Vereinen statt. Am Sonntag nahmen nochmals 16 auswärtige Spielmannszüge am Festumzug durch die Straelener Innenstadt teil. Dem folgenden Einzelspiel der Vereine im Festzelt wohnten zahlreiche Straelener Bürger bei.
 
1976 Am 22. März finden die Tonaufnahmen im Bühnenhaus Kevelaer statt. Vier Tage später, am 26. März, finden die Filmaufnahmen vor der Kulisse des Schlosses Wissen statt.

Peter Knops (Vereinswirt) stellt seine früheren Stallungen an der Josefstraße zur Verfügung. Mit viel Einsatz der Mitglieder wurden diese nach und nach zum Probeheim um- und ausgebaut. Am 27. November wird das neue Zuhause bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
1975 Neue einheitliche Uniformen werden angeschafft. Das bisherige Blau/Weiß wird durch weinrote Uniformjacken und beige Uniformhosen mit weinroter Biese abgelöst.

Vertragliche Verpflichtung zur Mitwirkung bei der ZDF-Unterhaltungsshow „Die Musik kommt“ mit Maria Hellwig.
 
1974 Gerd Borghs wird einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Paul Heyer übernimmt den Verein als Tambourmajor.

Teilnahme am Mirabellenfest in der französischen Partnergemeinde Bayon.
 
1970 Hubert Welter wird Spielleiter. Sein bewundernswertes Engagement und seine Freude an der Musik waren beim weiteren Auf- und Ausbau des Vereins maßgeblich und richtungsweisend. Seinem Wirken wurde im Nov. 1979 durch ein Krebsleiden ein plötzliches Ende gesetzt.
 
1968 Heinz Straeten übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden. Heinrich Stelkens wird wieder Ehrenvorsitzender. Als Spielleiter fungiert Horst Hempe.
 
1967 Zum Zweck der Nachwuchsförderung wird ein Jugendkorps gegründet. Um dessen Aufbau machten sich besonders die Mitglieder Stephan Hommes, Heinz Cox und Hermann Krüchten verdient.

Das 40-jähriges Bestehen wird gefeiert. Das Jugendkorps stellt dabei zum ersten Mal sein Können öffentlich unter Beweis.
 
1964 Heinrich Stelkens wird erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt.
 
1963 Josef Welter wird Spielleiter.
 
1962 Das 35-jährige Bestehen wird in Verbindung mit einem Jubiläums-Wettstreit und Sommerfest gefeiert. 20 auswärtige Korps beteiligten sich daran. Die gesamte Straelener Bevölkerung nahm regen Anteil daran.
 
1961 Heinrich Leukers übernimmt den Vorsitz. Heinrich Stelkens wird einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
 
1959 Ein weiterer Höhepunkt wird mit dem Kauf des Schellenbaumes und der Standarte in der Vereinsgeschichte gesetzt.
 
1957 Dem Trommlerkorps wird ein Fanfarenzug angegliedert. Lambert Gerling wurde Spielleiter. Der Fanfarenzug, in dem er selbst aktiv war, lag ihm besonders am Herzen. Schon bald nannte sich der Verein Trommler- und Fanfarenkorps Straelen.
 
1955 Stephan Hommes wird Tambourmajor.
 
1954 Alfons Botschen übernimmt den Verein als Tambourmajor.
 
1953 Josef Welter wird zum Tambourmajor ernannt.

Durch die verschiedenen öffentlichen Auftritte und Verpflichtungen konnte die Vereinskasse aufgebessert werden und neue Uniformen angeschafft werden.
 
1952 Erste Teilnahme an einem Wettstreit in Aldekerk.
 
1951 Hans Verbeek übernimmt das Amt des Tambourmajors.
 
1950 Das Trommlerkorps wurde nach dem Krieg neu gegründet. Heinrich Stelkens wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Zusammen mit Josef Welter (Spielleiter) schaffte er es durch seinen unermüdlichen Einsatz, für die notwendigen Neuanschaffungen viele Straelener Bürger zu gewinnen, die den Verein durch finanzielle Zuwendungen unterstützen. Eine große Anzahl junger Leute waren bereit, dem Verein beizutreten. Laurenz Erkens und Wilhelm Groetelaers stellten in uneigennütziger Weise ihre Freizeit und Erfahrung zur Verfügung.

Unter dem Vorsitz von Heinrich Stelkens, dem Spielleiter Josef Welter und dem Tambourmajor Max Frohraht wirkte das Trommlerkorps erstmalig beim Schützenfest der St.-Johannes-Bruderschaft wieder öffentlich mit.
 
1933 Während der NS- und Kriegszeit kam der nicht zu vermeidende Stillstand. Diese Zeit ging nicht spurlos vorbei. Einige Kameraden konnten ihre liebe Heimat nicht wieder sehen. Finanziell stand man vor einem Nichts.
 
1931 Hermann Meinert wird zum Tambourmajor und Spielleiter ernannt.
 
1927 Gründung des Trommlerkorps Straelen durch den damaligen Kriegerverein und dem SV 19 Straelen. Erster Tambourmajor und Spielleiter war Franz Tepper. Zum 1. Vorsitzenden wurde Karl van Schayck gewählt.

Copyright © 2010 - 2019 Trommler- und Fanfarenkorps 1927 Straelen e.V.
All Rights Reserved